15. Januar 2016

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Tagespflegen in Bayern (AGTPB)

Mit der Änderung der Pflegeversicherung 2008 wird eine vom Ambulanten Dienst unabhängige Finanzierung für Tagespflegen möglich. Diese finanziellen Ressourcen werden von pflegenden Angehörigen und von Pflegediensten als eine gute und wichtige Entlastung angesehen. Tagespflegen werden seitdem verstärkt in Anspruch genommen.
Die drei letzten Fachtage „Tagespflege in Bayern“ haben gezeigt, dass es zum einen ein großes fachliches Interesse von Anbietern an Tagespflegen gibt zum anderen, dass diese Anbieter großen Wert auf die professionelle Qualifikation der Mitarbeiter legen.

Ziel des freiwilligen Zusammenschluss von haupt- und ehrenamtlich in den Tagespflegen tätigen Personen in der AGTPB ist es, die Tagespflege als eine eigenständige Versorgungsform im Bereich der ambulanten Altenhilfe zu fördern und weiter auszubauen. Wir wollen durch unsere fachliche und qualitätsorientierte Arbeit die Selbständigkeit und Eigenständigkeit von Pflegebedürftigen fördern. Wir sind die professionelle Begleitung und Hilfe für pflegende Angehörige.
Um dieses weiterhin leisten zu können, wollen sich Tagespflegen zu einer AGTPB zusammenschließen. Bis jetzt wird diese Koordinations- und Kooperationsarbeit freiwillig und ehrenamtlich geleistet. Da aber unsere Zeit und auch unsere fachlichen Möglichkeiten für weitere Tätigkeiten nicht ausreichen, brauchen wir professionelle Unterstützung:

  • beim Aufbau eines EDV- gestützten Netzwerkes, das von Tagespflegen sowie von möglichen Gästen der Tagespflegen genutzt werden kann.
  • bei der Koordination, Aufbereitung und Weitergabe von wichtigen Informationen für Tagespflegen, wie Gesetzesvorlangen, -änderungen, städtische, kommunale Informationen zu Angeboten der Altenhilfe, Finanzierungsmöglichkeiten, Weitergabe von Informationen der Tagespflegen an relevante Verteiler und Informanten.
  • beim Aufbau der Zusammenarbeit mit Anbietern und Trägern von Einrichtungen mit gleicher Zielrichtung und für die Zusammenarbeit mit pflegenden Angehörigen
  • für die Öffentlichkeitsarbeit, wie Arbeitstreffen, gemeinsames Infomaterial, Organisation von Fachtagen
  • beim Aufbau von Schulungen und Fortbildungen in ganz Bayern für Mitarbeiter und Träger von Tagespflegen.

 


Stand Februar 2009