Wundversorgung
Für Pflegeprofis und Angehörige

Wenn Menschen älter werden, heilen Wunden nicht mehr so schnell. Die Regenerationsfähigkeit der Haut nimmt ab, so dass Wunden länger offen bleiben und besondere Versorgung brauchen. Bestimmte Krankheitsbilder wie Durchblutungsstörungen, Nervenentzündung oder Diabetes können zu chronischen Wunden führen, die ebenso wie Dekubitus (durch langes Liegen oder Sitzen auf einer Hautstelle) nur schwer heilen.

In diesem Kurs bekommen Sie fachkundig Rat, worauf Sie in der Pflegeeinrichtung oder der häuslichen Pflege achten müssen, wenn Sie Wunden versorgen. Was können Sie selber tun? Was muss der Arzt tun? Unsere Referentin zeigt Ihnen die Reinigung der Wunde, geeignete Wundauflagen, Pflaster und Verbände, gibt Tipps für den Pflegealltag und beantwortet Ihre Fragen.

  • Zeit: Mittwoch, 10.04.2024, 15.00 – 17.00 Uhr
  • Referentin: Susanne Müllerlei, Krankenschwester, Wundexpertin icw
  • Ort: wohlBEDACHT e.V., Begegnungsraum, Franz-Nißl-Str.42, 80999 München
  • Kosten: € 22,-
  • Anmeldung: wohlBEDACHT e.V., Höcherstr. 7, 80999 München, Tel 089/ 8180209-30, Fax 089/ 8180209-31, info@wohlbedacht.de, www.wohlbedacht.de

Während der Veranstaltung können Sie Ihre Angehörigen in der Tagesbetreuung RosenGarten bzw. bei wohlBEDACHT zu den üblichen Tagessätzen betreuen lassen.


Foto: petzi/ Photocase