Pflege und Begleitung am Lebensende

Um einen schwer erkrankten Menschen am Lebensende behutsam und gut versorgen zu können, braucht es Einfühlungsvermögen in seine individuellen Bedürfnisse, aber auch pflegerisches Wissen: Wie viel Nahrung und Flüssigkeit braucht der Erkrankte? Welche Mundhygiene tut ihm gut? Wie lindert man Schmerz oder Atemnot, besonders wenn der Mensch an Demenz erkrankt ist und sich unter Umständen nur schwer äußern kann? Mit unseren ReferentInnen Agnes Schwarzbauer und Harald Witt vom Hospizverein DaSein arbeiten wir seit Jahren vertrauensvoll zusammen, und sie begleiten Menschen am Lebensende und ihre Familien liebevoll und fachkundig. In dieser Fortbildung werden einige „Basics“ der palliativen Versorgung vermittelt und Ihre Fragen beantwortet. Der Kurs ist in erster Linie für Pflegepersonal gedacht, es sind aber auch pflegende Angehörige willkommen.

  • Zeit: Donnerstag, 11.04.24, 9.30 – 13.30 Uhr
  • Referentinnen: Agnes Schwarzbauer und Harald Witt, Palliative Care-Fachkräfte, Hospizdienst DaSein e.V.
  • Ort: wohlBEDACHT e.V., Begegnungsraum, Franz-Nißl-Str.42, 80999 München
  • Kosten: € 35,-
  • Anmeldung: wohlBEDACHT e.V., Höcherstr. 7, 80999 München, Tel 089/ 8180209-30, Fax 089/ 8180209-31, info@wohlbedacht.de, www.wohlbedacht.de

Während der Veranstaltung können Sie Ihre Angehörigen nach Rücksprache in der Tagesbetreuung RosenGarten bzw. bei wohlBEDACHT zu den üblichen Tagessätzen betreuen lassen.


Foto: alexmak/photocase